GiP Kinderkrippe Nordberggasse

    Im September 2021 eröffnete erstmalig unsere Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtung in Andritz. Die Kinderbildung Nordberggasse startete im ersten Jahr als eingruppiger Kindergarten und wurde mit zwei Kinderkrippengruppen im September 2022 erweitert.

    In den großzügigen Räumlichkeiten werden momentan 25 Kinder im Alter von 3-6 Jahren und 21 Kinder im Alter von 0-3 Jahren betreut.

    Unsere Einrichtung erstreckt sich über 3 Ebenen. Im Untergeschoss befindet sich die Kinderkrippe mit einem eigenen Garten und über das Stiegenhaus erreicht man den Kindergarten im Obergeschoss, welcher ebenso über eine eigene Grünfläche verfügt.

    Des Weiteren befindet sich am Dach unser großer Garten, von dem aus man den Blick zum Grazer Hausberg genießen kann und gleichzeitig das lustige Treiben auf den Straßen und beim Supermarkt beobachten kann.

    Als elementare Bildungseinrichtung arbeiten wir nach dem bundesländerübergreifenden Bildungsrahmenplan. Wir sehen jedes Kind als Individuum, das nach Selbstständigkeit strebt und lernwillig ist. Die Kinder dürfen ihren Alltag aktiv mitgestalten, lernen dabei Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen, sowie Grenzen zu wahren und zu akzeptieren. Wir schaffen eine angenehme Atmosphäre, welche Zeit und Raum für Kinder bietet um sich optimal entwickeln und entfalten zu können.

    In der Kinderkrippe orientieren wir uns an den pädagogischen Konzepten von Emmi Pikler und Maria Montessori. Außerdem setzen wir die Angebote zeitlich und thematisch den Interessen der Kinder entsprechend. Die bedürfnisorientierte Arbeit steht im Vordergrund.

    Die Sprachförderung ist mitunter einer der wichtigsten Schwerpunkte in unserem pädagogischen Alltag. Wir begleiten das Tun der Kinder verbal und agieren als Sprachvorbilder.

    Bei der Arbeit mit den Kindern steht für uns das Tun an erster Stelle. Kinder sollen die Möglichkeit haben vielfältige Lernprozesse mit verschiedensten Materialien zu sammeln. Das Endprodukt ist dabei ein positiver Nebeneffekt.

    Wir vermitteln den Kindern Werte wie Offenheit und Toleranz, damit sich jedes Kind unabhängig von dessen Herkunft in unserer Einrichtung angenommen und willkommen fühlt.

    In einer Welt, wo Erwachsenen oftmals wenig über ihre Gefühle und Wünsche sprechen, ist es uns wichtig Kinder in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung zu unterstützen. Wir helfen den Kindern Gefühle und Wünsche in Worte zu fassen.

    Auch die tägliche Bewegung im Bewegungsraum und im Freien steht bei uns an oberster Stelle. Spielerisch werden Kinder animiert ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten zu erweitern. Sie haben den ganzen Tag über Zugang zu verschiedensten Bewegungsmaterialien, um sich selbstständig Neues anzueignen oder Erlerntes zu vertiefen. Kinder sollen ihre natürliche Freude an der Bewegung beibehalten und ihrem Bedürfnis sich auszutoben, nachgehen können.

    Beim Mittagessen werden die Kinder aktiv miteinbezogen. Sie dürfen beim Decken des Tisches und sonstigen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten helfen. Für Kinder ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung essenziell für die Entwicklung, weshalb Obst und Gemüse bei uns täglich zur Jause angeboten werden. Wir bieten den Kindern unterschiedlichste Lebensmittel an und laden sie zum Probieren ein.

    Für viele Kinder sind der Kindergarten oder die Kinderkrippe die erste Betreuungseinrichtung außerhalb der Familie. Wir sehen uns als familienergänzende Institution.

    Deshalb ist es uns wichtig sowohl die Kinder behutsam auf die Kinderkrippe vorzubereiten, als auch die Eltern in die Eingewöhnung gut einzubinden. Der Schlüssel für eine gut gelingende Eingewöhnung sind Vertrauen und ausreichend Zeit, um die neuen Bezugspersonen kennenzulernen.

    Unser Tagesablauf

    07:00-09:45 Uhr: Freispielzeit, sowie pädagogische Angebote in Kleingruppen oder Teilgruppen, gemeinsamer Morgenkreis

    08:00-9:30 Uhr: Gleitende Jause: Die Jause steht in Form eines Buffets für die Kinder bereit.

    09:45-10:30 Uhr: Bewegungsangebote wie Spielen im Garten, Spaziergänge in der Natur und Bewegungseinheiten im Bewegungsraum, Weiterführung von Bereichsaktivitäten

    11:00-11:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen, Zähne putzen

    11:30-13:30 Uhr: Rasten im Turnsaal. Die Kinder können selbst entscheiden ob sie sich gerne ausruhen möchten oder im Gruppenraum ruhige Aktivitäten durchführen wollen.

    13:30-14:30 Uhr: gleitende Jause

    13:30-16:30 Uhr: Freispielzeit, sowie pädagogische Angebote im Garten oder im Gruppenraum.

    GiP Kinderkrippe Nordberggasse
    Nordbergasse 6
    8045 Graz
    0699/15 777 590
    kinderbildung.nordberggasse@gip.st

    Leitung: Julia Prikoschnig

    Öffnungszeiten

    Gruppe 1
    Montag-Freitag | 07:00-16:30 Uhr

    Gruppe 2
    Montag-Freitag | 07:30-17:00 Uhr